Wir haben keine Werte, sondern Prinzipien.

Heute hat jedes Unternehmen Werte. Meist sind sie abstrakt und sagen nicht viel aus. Das entspricht uns nicht. Lieber geschäften wir nach klaren Regeln, die zwar manchmal unseren Profit schmälern. Dafür können wir jeden Morgen in den Spiegel schauen. Hier die wichtigsten unserer Prinzipien:

Komplette Unabhängigkeit

Die meisten Vermögensverwalter vertreiben eigene Fonds und Produkte. Und schon besteht ein Interessenskonflikt zwischen einer ehrlichen Beratung und dem Erfüllen von Verkaufszielen. Das wollen wir nicht.

Wir sind komplett eigenfinanziert, unabhängig und haben deshalb das Privileg, dass wir ehrlich sein dürfen. Wir verkaufen Ihnen also nur die Finanzprodukte, die wir selbst kaufen würden. Selbstredend nehmen wir dafür keine Rückvergütungen entgegen.

Klare Transparenz

Wir sind zwar diskret, aber auch transparent. So legen wir Gebühren offen und haben an uns den Anspruch, so ehrlich zu sein, dass Sie fast nicht glauben, dass wir im Finanzbereich arbeiten.

Strenge Nachhaltigkeit

Als wir 2016 ausschliesslich ESG-Anlagen anboten, hat man uns belächelt. Das ist inzwischen schon lange vorbei. Zum Glück wurden wir heute von vielen – auch grossen – Anbietern kopiert. Der Umwelt ist es ja egal, wer die Idee zuerst hatte. Zudem verwelken auch nachhaltige Lorbeeren. Wir haben uns seither stark entwickelt:

  • Daneben, dass wir ausschliesslich nach ESG anlegen, schliessen wir hauptsächlich «böse» Branchen wie Tabak, Pornographie oder Kohle aus unseren Portfolios aus.
  • Dies zahlt sich aus: Unsere Minimum-Risk-Portfolios zeigen, dass eine überdurchschnittliche Rendite und ein unterdurchschnittlicher CO2-Ausstoss sehr wohl zusammen möglich sind.
  • Wir stellen strenge Anforderungen an unsere Partner. So stellen wir sicher, dass entlang der Wertschöpfungskette Nachhaltigkeit an Einfluss gewinnt.
  • Im B2B-Geschäft schauen wir genau hin, mit wem wir zusammenarbeiten. Wir fragen nach den Klimastrategien und besprechen Möglichkeiten, um diese weiter zu verbessern.
  • Wir leben Diversität: 50 Prozent unseres Verwaltungsrats und aller Mitarbeitenden sind weiblich – über alle Management-Stufen.
  • Gleichzeitig tun wir alles, um nicht nur unsere Egos, sondern auch unseren eigenen CO2-Fussabdruck klein zu halten. Wir fokussieren auf jene Sustainable Development Goals der UNO, die für uns im täglichen Geschäft besonders relevant sind: Zum Beispiel bei der Nutzung von Ressourcen (Strom, Papier, Lebensmittel) oder bei der Mitarbeitendenpolitik.

Unsere Prinzipien kommen gut an:

«Die aktive Herangehensweise in der Nachhaltigkeit gibt Sicherheit, dass das Geld nicht in Unternehmen gesteckt wird, die der Umwelt schaden.»

Angela Mygind

Missfinance.ch

«Descartes macht nicht einfach beim Nachhaltigkeits-Hype mit, sondern ist seit Jahren der Schweizer Vorreiter bei umweltfreundlichen Anlagen.»

Eric Marschall

Schwiizerfranke.com

Kostenlose Beratung buchen