Ausgabeaufschlag

Unter Ausgabeaufschlag («front-end load») versteht man die Gebühr, die die Anleger:innen beim Erwerb von aktiven Fonds zur Deckung der Ausgabekosten bezahlen. Sie beträgt je nach Fondstyp bis zu fünf Prozent.

Der Ausgabeaufschlag kann als eine zusätzliche Kostenbelastung für Anleger:innen angesehen werden, die die Gesamtrendite verringern und zu einem Mangel an Transparenz und potenziellen Interessenkonflikten führen kann.

Exchange Traded Funds haben keinen Ausgabeaufschlag. 

Finanzglossar

9

Kostenlose Beratung buchen