In Krisenjahren bewährt: Minimum Risk.

Unser aktives Anlagemodell Minimum Risk reduziert Risiken im Portfolio systematisch. Es hat sich besonders bei sinkenden Kursen bewährt. Dies hat wenig mit Voodoo-Zauber zu tun und viel mit Volatilitätsvermeidung. Lassen Sie uns dies hier kurz erklären.

Mehr Aktien, weniger Risiko? Ja, das geht.

Aktien mit grösseren Kursschwankungen berücksichtigen wir weniger stark als ein marktgewichteter Index dies tut. Zudem verringern wir Klumpenrisiken, indem wir beispielsweise – verglichen mit einem normalen Indexfonds – US-Aktien untergewichten und Asien übergewichten. Der Grund ist einfach: In marktkapitalisierten Indexfonds wie dem MSCI World, machen die Aktien der «Magnificent 7» (Apple, Alphabet, Amazon, Meta, Microsoft, Nvidia und Tesla) beispielsweise rund 19 Prozent aus. Ein grosser Klumpen – und ein grosses Risiko.

Lieber diversifizieren wir unsere Portfolios breiter. Das Resultat: Für dasselbe Risiko können Sie rund 25 Prozent Aktien mehr im Portfolio halten:
Descartes Aktien
Marktdurchschnitt Aktien

Risikoärmer auch
dank ESG.

Das findet man in unseren Minimum-Risk-Portfolios nicht: Unternehmen, die sich zwar gesetzeskonform verhalten, jedoch hauptsächlich in diesen wenig nachhaltigen Bereichen aktiv sind:

  • Ø Nukleare und kontroverse Waffen
  • Ø Zivile Schusswaffen
  • Ø Kraftwerkskohle
  • Ø Ölsand

Gut fürs Klima.

Resistent bei Währungsabwertung.

Diese Strategie kommt an:

«Descartes fährt mit der Minimum-Risk-Anlagestrategie einen aktiveren Ansatz als die Konkurrenz, was sich positiv auf die Diversifikation auswirkt.»

Reto Stalder

Finanzdepot.ch

«Der aktive Ansatz der Minimum-Risk-Strategie von Descartes richtet sich an Anleger, die einen hohen Aktienanteil mit weniger Risiko halten wollen.»

Oliver Kunz

Simplemoney.ch

«Descartes hebt sich in Punkto Nachhaltigkeit ab und erweist sich in Krisenzeiten stabil.»

Eric Marschall

Schwiizerfranke.com

«Diversifikation ist wichtig: Wer sein freies Vermögen bereits in einen MSCI World investiert hat, investiert in der Säule 3a besser mit der Strategie von Descartes.»

Fabio Marchesin

Finanzfabio.ch

«Descartes eliminiert Klumpenrisiken und hat dadurch eine viel stärkere Diversifizierung. Dieser Punkt zieht Descartes wirklich konsequent durch.»

Sandro Cercamondi

Cercamoney.ch

Kostenlose Beratung buchen